Archiv Sonstiges

Highlight zum Abschluss

Die ersten Studenten des Studienganges Papiertechnik an der Berufsakademie Karlsruhe in Kooperation mit dem Papierzentrum in Gernsbach absolvierten in diesem Frühjahr ein Praktikum im Technikum der Papiertechnischen Stiftung (PTS) in Heidenau/Sachsen. Im Lauf einer Woche erhielten sie einen umfassenden Einblick in die Praxis.

Michael Höntsch

Die Teilnehmer konnten die im Studium erworbenen theoretischen Kenntnisse vertiefen und erweitern, außerdem anhand von Technikumsversuchen betriebsnahe Erkenntnisse gewinnen. Darüber hinaus lernten sie die Papiertechnische Stiftung als potenziellen Partner für die Forschung und Entwicklung in der Papierindustrie kennen.

Der gesamte Papierherstellungsprozess wurde im Technikum nachvollzogen. Den Auftakt bildete die Zerfaserung eines beschichteten Rohpapiers. Mit einer praktischen Versuchsreihe im Technikum mit verschiedenen Pulperrotoren wurden die theoretisch angezielten Parameter einer praktischen Prüfung unterzogen.

In einem Sortierversuch mit verschiedenen Siebkörben und differenzierten Maschinenparametern konnten Aussagen zur Sortierqualität gewonnen werden. Mit dem sortierten Gutstoff fanden anschließend Mahlversuche statt. Dabei wurden verschiedene Mahlpunkte kontrolliert angefahren. Während der gesamten Teilversuche entnahmen die Teilnehmer Proben, die Aussagen zu relevanten Eigenschaften ergaben. Im Ergebnis der Mahlversuche entstanden Mahlkurven, der Einfluss der verschiedenen Garnituren im Pulper auf Rejektrate und Faserverlust konnte statistisch erhoben werden.

Als Höhepunkt nahmen die Studenten die Versuchspapiermaschine unter Anleitung und Hilfestellung der Mitarbeiter der PTS in Betrieb. An zwei aufeinander folgenden Tagen produzierte die Papiermaschine mit zwei unterschiedlichen Rohstoffen Papier. Das Endprodukt musste ebenfalls auf den Prüfstand. Zu den Standardprüfungen gehörten zum Beispiel Festigkeiten, Formation und Trockengehalt. Eine gelungene Ergänzung fand das Komplexpraktikum durch die Vorstellung ausgewählter Papierprüfverfahren.

Mitarbeiter der Papiertechnischen Stiftung setzten sich sehr für die Studenten ein und beantworteten detailliert deren Fragen. Die Finanzierung des Praktikums stellte die Berufsakademie Karlsruhe sicher, organisiert wurde es vom Papierzentrum Gernsbach.

Fachkundige Unterweisung durch die Mitarbeiter der PTS