News Rundschau

Von Origami inspiriert: Lexus aus Pappe

Jetzt gibt es eine Version des neuen IS Lexus saloon vollkommen aus Pappe hergestellt, in Originalgröße und dank eines kleinen Elektromotors sogar fahrbereit. Entworfen hat das Auto die Toyota-Tochter Lexus zusammen mit der Designfirma Lasercut. Kartonhersteller DS Smith versorgte den Modellbauer Scales and Models mit Material und Sachverstand aus einem früheren Projekt. Ein fünfköpfiges Team aus Designern, Modellbauern und Laser-Spezialisten fertigte in drei Monaten aus einem 3D-Modell den Papp-Lexus. Sogar die Innenausstattung ist komplett aus Pappe, die Türen lassen sich öffnen, die Reifen drehen sich. Einzig der Rahmen ist aus Stahl und Aluminium gefertigt. Ansonsten besteht das Modell aus 1700 Papp-Elementen, die mit einem Laser zugeschnitten und dann verklebt worden sind.

Gefertigt wurde es zu Ehren der so genannten „Takumi“, besonders erfahrener Mitarbeiter in der Lexus-Produktion in Japan. Um ihre Sinne zu schärfen, lernen sie eine Origami-Katze zu falten, und zwar einhändig und mit der schwächeren Hand.