News Rundschau

Verpackung schützt Ressourcen und Umwelt

Zum Tag der Erde Ende April betonte Thomas Reiner, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Verpackungsinstituts e.V. (dvi) den Wert von Verpackungen:

„Umweltauswirkung und Ressourcenverbrauch durch die Produktion unserer Waren und Lebensmittel sind mindestens 10-mal höher als der Aufwand für eine adäquate Verpackung“, sagte er. Gehe die Ware kaputt oder verderbe, weil wir uns die Verpackung sparen wollten, sei der Schaden ungleich größer. Die Verpackung sei ein smarter Produktschützer. Möglich sei dies nicht zuletzt wegen der extrem hohen Innovationskraft der Branche. Dabei würden die Verpackungen trotz kontinuierlich sinkendem Material- und Energieverbrauch immer besser, sagte der dvi-Vorstandsvorsitzende und bekräftigte: „Moderne Verpackungen ermöglichen die sichere Versorgung der Bevölkerung mit allem, was wir täglich brauchen. Und sie halten den Preis, den wir dafür bezahlen müssen, so klein wie möglich.“ Die Recyclingsysteme in Deutschland bieten nach Aussage des dvi-Vorstandsvorsitzenden die Möglichkeit, aus jeder richtig entsorgten Verpackung nach Gebrauch neue Verpackungen oder andere Produkte herzustellen. „Die Verpackung ist ein Wertstoff. Als Sekundärrohstoff entlastet sie unseren Planeten und schützt unsere Ressourcen“, so Reiner, der gleichzeitig auf die Eigenverantwortung jedes Einzelnen hinwies. Wer Verpackungen in Gewässern oder im Straßengraben entsorge, zerstöre den Kreislauf. ■