UPM investiert bei Nordland Papier - papierundtechnik.de

News Rundschau

UPM investiert bei Nordland Papier

UPM wird die Papiermaschine 2 in seinem Werk Nordland Papier in Dörpen von der Feinpapier- zur Glassinpapierherstellung umbauen. Die Maschine wird mit einer neuen Ausrüstung ausgestattet und ab dem vierten Quartal 2019 Glassinpapiere produzieren. Nach dem Umbau ist eine Produktionskapazität von 110.000 Tonnen pro Jahr geplant.
Die Gesamtinvestitionssumme bei Nordland Papier liegt bei 116 Millionen Euro. Bis zum dritten Quartal 2019 wird die
PM 2 bei Nordland Papier weiterhin holzfreie Papiere produzieren; während der Anlaufphase wird die umgebaute Maschine sowohl Glassin- als auch holzfreie Papiere herstellen.

UPM ist weltweit führender Anbieter von Etikettenpapieren. Das Unternehmen rechnet mit einem starken Anstieg bei der Nachfrage nach Spezialpapieren für Anwendungen in den Bereichen Etiketten, Verpackung und E-Commerce sowie im Medizin- und Hygienebereich. ■

Aktuelle Ausgabe

Meistgelesen