News Rundschau

Netzwerk für Energieeffizienz in Chemnitz gegründetGrünperga Papier ist dabei

Beim ersten Treffen des Netzwerkes. Dabei waren von Grünperga Papier Geschäftsführer Ulf Enders

Insgesamt acht Unternehmen aus der Region Chemnitz haben sich in einem regionalen Netzwerk für Energieeffizienz – kurz: REGINEE – zusammengeschlossen, um ihre Erfahrungen und ihr Wissen im Bereich Energieeffizienz auszutauschen und voneinander zu lernen. Dabei ist auch die Papierfabrik Grünperga Papier aus Grünhainichen im Erzgebirge. Der Zusammenschluss im Raum Chemnitz ist das erste regionale Energieeffizienz-Netzwerk in den neuen Bundesländern. Initiiert wird es vom Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA).

„Im REGINEE vernetzte Unternehmen tragen aktiv zum Klimaschutz bei, senken gleichzeitig ihre Kosten und steigern ihre Wettbewerbsfähigkeit. Eine Win-win-Situation“, erklärte Dr. Volker Stuke, Hauptgeschäftsführer des VEA beim ersten Netzwerktreffen. Die Initiative REGINEE (REGIonales Netzwerk für EnergieEffizienz) ist Teil des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) und des Aktionsprogramms Klimaschutz der Bundesregierung. 500 Netzwerke sollen bis Ende 2020 geschaffen werden.

Grünperga Papier produziert mit über hundert Mitarbeitern auf zwei Langsiebpapiermaschien rund 17.000 Tonnen Pergamin, fettdichte Papiere und Krepppapiere jährlich. ■