Archiv Rundschau

Koehler baut Energieaktivitäten aus – Tochtergesellschaft gegründet

Am 23. Januar 2012 haben die Geschäftsführer der Koehler Holding GmbH & Co. KG und der Vorstand der Papierfabrik August Koehler AG (Oberkirch) eine neue Tochtergesellschaft der Koehler Holding GmbH & Co. KG gegründet und zur Eintragung ins Handelsregister angemeldet: die Koehler RenewableEnergy GmbH. Unternehmensgegenstand ist die Gründung, der Erwerb und die Verwaltung von Beteiligungen an anderen Gesellschaften im Bereich der erneuerbaren Energien.

Die Koehler-Gruppe investiert bereits seit vielen Jahren in die eigene Energieversorgung. Mittlerweile betreibt Koehler Kraftwerke an allen Standorten, von denen viele in den letzten Jahren ausgebaut worden sind und in die neu investiert wurde. Am Standort Oberkirch das Heizkraftwerk mit zirkulierender Wirbelschichtfeuerung und die im Jahr 2011 eingeweihte Kaltreserve sowie vier Wasserkraftanlagen, am Standort Kehl das Biomasse-Heizkraftwerk mit dem zweiten im Jahr 2011 eingeweihten Block in einem Joint Venture mit der RWEInnogy, am Standort Greiz in Thüringen das 2011 eingeweihte neue Heizkraftwerk mit hocheffizienter Kraft-Wärmekopplung und am Standort Weisenbach zwei weitere Wasserkraftanlagen.

Ziel der Koehler RenewableEnergy GmbH ist es, in Projektgesellschaften gemeinsam mit Geschäftspartnern vor allem in Kraft-Wärmekopplungsanlagen zu investieren, um so das im Hause vorhandene ausgezeichnete Know-how im Betrieb entsprechender Anlagen als neuen Geschäftszweig nutzen zu können. Darüber hinaus ist geplant, in Windenergie zu investieren.