News Rundschau

Deutschland ist Spitzenreiter bei Work-Life-Balance

Die deutschen Arbeitnehmer haben das beste Verhältnis aus Gehalt und Freizeit in Europa. Deutsche Facharbeiter und Arbeitnehmer im mittleren Management landen im Ländervergleich sowohl beim Gehalt als auch bei den arbeitsfreien Tagen auf den vordersten Plätzen. Das ergab eine Studie der weltweit tätigen Unternehmensberatung Towers Watson. Demnach können sich die deutschen Arbeitnehmer nicht nur über eine gute Platzierung im europäischen Gehaltsvergleich freuen, sie belegen auch bei den Urlaubstagen einen Spitzenplatz. Ein deutscher Arbeitnehmer hat nach einem Jahr Betriebszugehörigkeit im Schnitt jährlich 39 arbeitsfreie Tage (inklusive der gesetzlichen Feiertage). Damit teilt sich Deutschland zusammen mit Schweden den fünften Platz. Mehr arbeitsfreie Tage gibt es nur noch in Russland, Finnland, Frankreich und Spanien.

Setzt man Gehalts- und Urlaubsranking zueinander ins Verhältnis, gehen die deutschen Arbeitnehmer als Spitzenreiter bei der Work-Life-Balance hervor. Besonders deutlich wird das gute Verhältnis zwischen Entlohnung und Freizeit beim Blick auf die Kaufkraftparität der Gehälter. Hier liegen etwa die deutschen Facharbeiter auf dem zweiten Platz hinter ihren Schweizer Kollegen – die haben zwar noch eine klar höhere Kaufkraft, müssen aber mit deutlich weniger Freizeit zurechtkommen.