News Rundschau

Buch-Tipp

Karton-Modellbaubogen, die man ausschneidet und zu dreidimensionalen Modellen zusammensetzt, werden in großer Zahl seit etwa 150 Jahren hergestellt. Allerdings gibt es auch Vorläufer wie das Sonnenuhr-Kruzifix von 1529. Die Themen der Modellbaubogen waren und sind außerordentlich vielfältig und haben sich immer wieder geändert. Sie spiegeln in erstaunlichem Maß die Zeitumstände wieder. So sind sie als Anschauungsmaterial für die Kultur-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte von hohem Wert. Dies zeigt das Buch „Von der zweiten in die dritte Dimension – 500 Jahre Bauen mit Karton“. Es stellt Ergebnisse der Forschungstätigkeit des „Arbeitskreises Geschichte des Kartonmodellbaus (AGK) dar. (336 Seiten, Aue-Verlag, Möckmühl. 29,80 Euro, ISBN 978-3-87029-346-8)