Archiv Papiertechnik

WEPA TM 1 in Mainz umgebaut Verfügbarkeit und Effizienz gesteigert

An der TM 1 von WEPA am Standort Mainz setzte Voith verschiedene Umbau- und Erneuerungsarbeiten erfolgreich innerhalb von nur sieben Tagen um. Das Ziel von WEPA, die Verfügbarkeit und Effizienz der Tissuemaschine schnell erheblich zu steigern, sei so erfüllt worden, wie Voith Paper mitteilte.

Voith lieferte an WEPA unter anderem die vollständigen Verschleiß- und Ersatzteile, richtete die kompletten Walzen im Nassbereich aus und wartete den Dampfkopf und das Getriebe des Yankee-Zylinders der TM 1. Zur Lieferung gehörten außerdem die Überholung und Inbetriebnahme der Filz- und Siebspannungen sowie der beiden Sieblaufregler. Auch die Stuhlung der Tissuemaschine wurde komplett saniert. Diese Sanierung beinhaltete außerdem den Austausch diverser Zuganker für die Cantileverstuhlung.

Die TM 1 in Mainz produziert Toilettenpapier aus hundert Prozent Altpapier im Flächengewichtsbereich von 15,5 bis 18,5 g/m² bei einer Maschinengeschwindigkeit von 1750 m/min. Die WEPA Gruppe ist an zehn Standorten in fünf Ländern in Europa mit insgesamt 17 Papiermaschinen vertreten und hat circa 600 000 Tonnen Produktionskapazität. Weiterführende Informationen sind auf der Voith Homepage abrufbar: www.voith.com/papier