Baubeginn bei Hamburger Rieger in Spremberg - papierundtechnik.de

News Papiertechnik

Baubeginn bei Hamburger Rieger in Spremberg

Hamburger Rieger baut eine zweite Papiermaschine im Werk Spremberg.
Foto: Hamburger Rieger

Die zur Prinzhorn-Gruppe gehörende Hamburger Rieger GmbH hat den geplanten Bau der zweiten Papiermaschine am Standort Spremberg gestartet. Die erfolgreiche Unternehmensentwicklung am Standort als auch der anhaltend wachsende Markt für Containerboard waren ausschlaggebend für das Bauvorhaben. Im Sommer 2020 soll die neue Anlage anlaufen. Mit einem Investitionsvolumen von rund 370 Millionen Euro werden 200 Arbeitsplätze geschaffen, 15 davon werden Ausbildungsplätze sein.

Die geplante Produktpalette umfasst weiße und braune Wellpapperohpapiere (Testliner) auf 100 Prozent Altpapierbasis. Mit einer Maschinenbreite von 7,80 Metern sollen jährlich 500.000 Tonnen Papier erzeugt werden. ■