Archiv Fachartikel Papiertechnik

Bahninspektion weiter optimiert

WEIG-Karton arbeitet bei seinem Bahninspektionssystem im Former- und Pressenbereich der Kartonmaschine mit einer neuartigen Technologie. So genannte Pinhole-Kameras erlauben auch in extremen Bereichen wie dem Nassende eine lückenlose Aufzeichnung.

www.procemex.com

WEIG-Karton (Moritz J. Weig GmbH & Co. KG) betreibt am Standort Mayen eine der größten Kartonfabriken für Recyclingkarton in Europa und produziert Faltschachtelkarton für die Verpackungsindustrie sowie technischen Karton für die Baustoffindustrie. Die Produktqualität wird entsprechend den
zunehmenden Kundenanforderungen fortlaufend gesteigert. Hierzu trägt insbesondere eine intensive Prozess- und Qualitätsüberwachung der Produktion bei. Erstmals arbeitete WEIG-Karton im Jahr 2009 im Rahmen der optischen Prozessüberwachung im Bereich der Faltschachtelkartonproduktion mit Procemex zusammen. Damals wurden ein Abrissanalyse- und ein Bahninspektionssystem installiert.

Im Jahr 2014 wurde dieses auf neuste HD Kameratechnologie umgerüstet, um einen höheren Qualitätsstandard mit entsprechend verdoppelter Auflösung zu erreichen.

2013 wurde entschieden, auch die Maschine für die Gipskartonherstellung in einem ersten Schritt mit einem portablen high-speed Kamerasystem – bestehend aus vier HD-Pinhole Kameras – im Nassbereich auszurüsten. Durch diese erste Analysekonfiguration war bereits eine frühzeitige Fehlererkennung zur Eingrenzung des Verursachungsortes und Problembehebung möglich.

Vom Mehrwert dieser Troubleshooting-Einheit bereits nach kurzer Zeit überzeugt, wurde in einem gemeinsamen Team von WEIG-Karton und Procemex ein System für einen umfassenden Einsatz dieser Technik an der Kartonmaschine konzipiert. Gemeinsam wurde die innovative Idee entwickelt, im Nassende mit einem Pinhole-Bahnüberwachungsbalken über dem Sieb zu arbeiten. Aus der Erfahrung von Procemex haben sich diese Balken bereits im Pick-up-Bereich bei anderen Firmen bewährt.

Der Pinhole-Balken ist eine von Procemex entwickelte neue Technologie, die insbesondere in extremen Bereichen
eine ganzheitliche Bahnüberwachung ermöglicht. Die Pinhole-Technologie garantiert eine lückenlose Aufzeichnung ohne störende Reinigungsmechanismen wie zum Beispiel Wischer. Die Technologie der Bahninspektionsbalken konnte daher in einem sonst eher anspruchsvollen Bereich, wie dem Nassende, eingesetzt werden. Diese Balkenlösung wollte man ebenfalls an den Positionen Auslauf-Presse und Einlauf-Leimpresse realisieren. Dabei sollte die gleiche Kameraauflösung erzielt werden, um eine direkte Vergleichbarkeit der Positionen zu gewährleisten.

Neben den Balken wurden auch an der Position Stoffauflauf verschiedene Pinhole-Einzelkameras installiert. Durch Ausschlussverfahren können so frühzeitig Produktionsfehler / Stoffauflauffehler und deren Quelle in Former- und Pressenbereich verifiziert und eliminiert werden.

Um eine Gesamtlösung für die KM 6 zu schaffen, wurden an den Positionen zweite Presse, VTP und Auslauf-Leimpresse zusätzliche Abrissanalyse-Kameras installiert. Insgesamt sorgen 40 Einzelkameras für eine Prozess- und Qualitätsüberwachung. Dank erfahrener und eingespielter Teams – sowohl bei WEIG-Karton als auch auf Seiten der Firma Procemex – konnte die zügige und erfolgreiche Inbetriebnahme im August 2014 erfolgen.

Eine Schulung des Bedienpersonals durch Mitarbeiter der Firma Procemex gewährleistete eine schnelle und sichere Handhabe des Systems.

Drei 42-Zoll-Monitore zeigen Livebilder der Produktion.


WEIG-Karton in Mayen.