Mit TOP JOB-Siegel ausgezeichnet - papierundtechnik.de

Archiv Im Blickpunkt

Mit TOP JOB-Siegel ausgezeichnet

Die Hollingsworth & Vose GmbH ist mit dem TOP JOB-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung erhalten Unternehmen, die sich konsequent für eine gesunde und gleichzeitig leistungsstarke Arbeitsplatzkultur stark machen.

Die Hollingsworth & Vose GmbH mit Sitz im hessischen Hatzfeld (Eder) und Vertriebsbüro in Bad Vilbel bei Frankfurt gehört zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand. Das wurde der deutschen Tochter eines global agierenden Herstellers von hochentwickelten Materialien für Filtrations-, Batterie- und Industrieanwendungen mit der Verleihung des renommierten Gütesiegels TOP JOB bescheinigt. Grundlage des Jury-Entscheids war eine wissenschaftlich fundierte Befragung der 400-köpfigen Belegschaft des Mittelständlers. In die Bewertung floss zudem eine Untersuchung der Arbeit des Personalmanagements ein.

Austausch im „Idee-Café“

Punkten kann der Filtermedienspezialist unter anderem durch eine ausgeprägte Kommunikationskultur. Die Führung stellt kontinuierlich Informationen bereit und schafft damit die Voraussetzung für Mitarbeiter, sich im Dialog einzubringen. Neben den Jahres-Kick-Offs, bei denen die aktuelle Strategie vorgestellt wird, bieten auch die regelmäßigen Betriebsversammlungen Raum für den gemeinsamen Austausch. Gleiches gilt für das zweimonatliche „Idee-Café“, wo sich Kollegen betriebsweit mit der Führungsmannschaft zu den verschiedensten Topics besprechen können. Relevante Themen werden zudem in der vierteljährlich erscheinenden Firmenzeitschrift präsentiert.

Einen starken Eindruck hinterlässt der hessische Mittelständler überdies bei der Mitarbeiterentwicklung. So werden die Kolleginnen und Kollegen von Beginn an unterstützt, in der Ausbildung, bei der Qualifizierung zum Techniker, Meister oder beim aufbauenden Studium. Zudem profitieren vielversprechende Mitarbeiter von einem zweijährigen Talentprogramm, mit dem gezielt Fach- und Persönlichkeitsthemen gefördert werden. Dazu kommen verschiedene Qualifizierungsseminare und Schulungsangebote, bei denen auch eLearning-Systeme ihren Einsatz finden. Führungskräfte absolvieren überdies ein besonderes Pensum, das speziell auf die Methoden- und Sozialkompetenz zielt – ganz im Sinn des Anspruchs, die Belegschaft in die zukunftsorientierte Firmenentwicklung einzubinden.

Gemeinsam Ziele erreichen

„Wir versuchen ein Arbeitsklima zu schaffen, in dem sich die Kollegen wohlfühlen, den Austausch mit anderen suchen, sich selbst persönlich weiterentwickeln können und wir gemeinsam unsere Ziele erreichen“, bringt Personalleiter (Europa) Reinhard Daume die Personalpolitik auf den Punkt. Kein frommer Wunsch: Das Programm „Managers get grounded“, bei dem Topmanager mehrere Tage auf Schicht mitarbeiten, trainiert nicht nur die Führungskräfte, sondern ermöglicht allen Kolleginnen und Kollegen, eigene Belange unmittelbar anzusprechen.

Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 120 mittelständische Firmen beworben. 85 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 19.841 Mitarbeitende befragt, davon arbeiten rund 57 Prozent in Familienunternehmen. Unter den top Arbeitgebern befinden sich 25 nationale und sechs Weltmarktführer. ■


Reinhard Daume (l.), Head of Human Resources & Customer Service (EMEA) nahm den Preis von Wolfgang Clement, TOP JOB Mentor und Wirtschaftsminister a.D., entgegen.