Archiv Gastkommentar

Signale senden

Dr. Benno HundgeburtMitglied der Geschäftsleitung WEPA-Gruppe, ArnsbergVorsitzender VAP-Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit und VDP-Ausschuss Kommunikation

Messen sind wichtige Handelsdrehscheiben für ihre jeweiligen Märkte. Hier werden Produkte platziert, bestehende Kunden gepflegt, neue gewonnen und den Wettbewerbern die eigenen Stärken vorgeführt. Hier werden Signale gesendet. Wer zeigt sich – und wer zeigt sich nicht. Mit ihren Messeständen demonstrieren Unternehmen Selbstbewusstsein und ihre wirtschaftliche und technologische Potenz.

Auch Branchen können Messen zur Selbstdarstellung nutzen, vor allem, wenn sie im starken Wettbewerb stehen. Für die Papierindustrie hat auch in diesem Jahr – wieder mit einem optisch herausragenden Stand – der Verband Deutscher Papierfabriken (VDP) Flagge auf der interpack gezeigt. Dies war wichtig, da sich auch die anderen Packstoffe wie Plastik, Glas oder Metalle selbstbewusst auf der Messe in Szene setzten und die Zahl der teilnehmenden Papierhersteller im Vergleich mit den anderen Branchen eher überschaubar war.

Als Partner hatte der VDP den Wirtschaftsverband Papierverarbeitung (WPV) ins Boot geholt, was nicht nur dem Messebudget zu Gute kam, sondern auch die enge Verzahnung der Papierindustrie mit ihren Kunden deutlich machte. Den praktischen Nutzen hatten die Messebesucher, die Beratung und Lieferantennachweise über die gesamte Wertschöpfungskette erhielten, und die Aussteller der Branche, die potenzielle Kunden weitergeleitet bekamen.

Bei aller Serviceorientierung ist ein Messeauftritt immer auch eine politische Botschaft. In diesem Fall: Die Papierindustrie ist präsent und sie ist im Geschäft.