Archiv Gastkommentar

Hohe Verantwortung für die Sozialpartner

Eberhard Potempa Vorsitzender Vereinigung der Arbeitgeberverbände der Deutschen Papierindustrie e.V. (VAP)

Die diesjährige Tarifrunde stellt eine große Herausforderung für die Verhandlungspartner dar.

I Nach wie vor leiden große Teile der Papierindustrie unter den Nachwirkungen der Wirtschaftskrise. Insbesondere der Bereich der Presse- und Magazinpapiere ist weiterhin in einer sehr schwierigen Situation.

I Die Ertragslage ist äußerst unbefriedigend – vor allem wegen der hohen Rohstoffpreise.

I Speziell im Bereich der Produktion von Zeitungsdruckpapier bestehen weltweit enorme Überkapazitäten mit der Notwendigkeit von Kapazitätseinschränkungen.

I Die erfreuliche Erholung in der Papierindustrie insgesamt wird belastet von ersten Anzeichen eines Nachlassens der Weltkonjunktur.

I Die Energiepolitik der Bundesregierung wird zu einer Nagelprobe für die energieintensiven Branchen in Deutschland – also auch für die Papierindustrie – werden.

Trotz aller dieser negativen Vorzeichen und trotz des sehr eingeschränkten Handlungsspielraums für die diesjährige Tarifrunde hoffen wir, dass ein für beide Seiten tragfähiger Kompromiss gefunden werden kann.