Archiv Forum Bildung

Faszinierender Stoff

Papier ist besonders in der Schule immer wieder ein Thema. Es begleitet den Alltag der Schüler nicht nur in Form von Schulheften und Büchern. Es bietet auch eine Vielzahl wichtiger Anregungen für den Sachunterricht – in Chemie, Erdkunde, Geschichte oder Kunst.

Cornelia Trauschke

Der Verband Deutscher Papierfabriken (VDP) unterstützt Lehrer und Schüler bei diesem Thema seit vielen Jahren mit sachgerechtem und unterrichtsgeeignetem Material. So ist der VDP mit dem „Forum Papier“ Partner im „Ideenforum Schule“ der Stiftung Lesen. Hier können alle Interessenten, aber ganz besonders Lehrer, das breitgefächerte Unterrichtsangebot des VDP zu Papier bestellen und nutzen. Außerdem sind dort sowohl Sach- und Fachliteratur als auch Lesetipps zur Papiergeschichte oder zur Papierherstellung online zu finden – einfach unter www.ideenforumschule.de anklicken und bestellen.

Das Engagement des Verbandes für das Thema Papier in Schulen lässt sich ganz einfach erklären: Papier ist für den fächerübergreifenden Unterricht während der vergangenen Jahre in fast allen Bundesländern zu einem Hauptthema geworden. Deutsche Schulbücher greifen die Thematik Papier jedoch nur unzureichend auf. So besteht hier ein enormer Bedarf, den der VDP nicht zweifelhaften Angeboten, zum Beispiel von Umweltgruppen, überlassen will. Er hat deshalb auch zusammen mit der VAP ein breites Spektrum an Materialien erarbeitet:

· Das A4-Arbeitsheft „Papierschule“ für die Sekundarstufe (SEK) I an weiterführenden Schulen enthält 60 Arbeitsblätter als Kopiervorlagen zu Themen der Geschichte, Herstellung, Rohstoffen und so weiter. Verschiedene Experimente beleuchten die Beschaffenheit von Papier in allen Facetten. Es wird aber auch erklärt, wie man sich ein Papierschöpfsieb selber bauen und damit Papier schöpfen kann.

· Das „Papier ABC“ ist ein kleines Nachschlagewerk im Brusttaschenformat und dient der Erläuterung der wichtigsten Papiersorten sowie weiterer Begriffe zum Thema Papier.

· Die Broschüre „Papier total“ gibt eine Gesamtübersicht über die Thematik von wirtschaftlichen Fakten über Herstellungsprozesse bis hin zur Nachhaltigkeit.

· Das Faltblatt „Papiermachen“ erläutert mit Einsatz von Fotos und Grafiken den großtechnischen Produktionsprozess.

· Der Leporello „1.900 Jahre Papier“ ist eine Zeitreise durch knapp zwei Jahrtausende, in denen Papier in vielfältiger Form Geschichtszeuge war. Dieses Faltblatt eignet sich auch als Wandposter fürs Klassenzimmer.

· Für Kindergartenkinder und Schüler in der Grundschule ist das Lernmalheft „Kaspers Umweltschule Papier“ zum Vorlesen, Zuhören und Ausmalen gedacht.

· Die Faltblätter „Papiertechnologe“ und „Papieringenieur“ erläutern die Berufe in der Papierindustrie und helfen Schülern in den entsprechenden Jahrgangstufen bei der Studien- und Berufswahl.

· Für SEK I und II eignet sich die interaktive CD-Rom „Papier 4“. Sie basiert auf den vier Säulen Infos, Fakten, Hintergründe und Spiele. Sie regt zum „Staunen“ an, lädt zum „Fragen“ und „Mitmachen“ ein und gibt unter dem Motto „Wachsen„ statistische Infos zur Papierindustrie. Sie erklärt in Filmsequenzen und Bildern die Produktvielfalt von Papier, Karton und Pappe, gibt Details zu Rohstoffen, Herstellung, Papierberufen und Geschichte. In spannenden Spielen kann man seine Fähigkeit bei der Mülltrennung und der Altpapiersortierung beweisen oder in einer virtuellen Papierfabrik selber als Produzent agieren. Unter www.papierschule.eu ist die CD-Rom auch im Internet herunterzuladen.

· Für die Gestaltung einer kompletten Unterrichtseinheit ist letztlich der Schulaktionskoffer des VDP gedacht. Er wurde inzwischen 5000 Mal aufgelegt und enthält außer dem genannten Broschürenmaterial und der CD-Rom „Papier 4“ das Cartoon-Poster Papierkreislauf sowie eine weitere CD Rom mit 43 Präsentationscharts zum Einsatz im Unterricht. Ein A5-Kupferdrahtschöpfsieb, eine A5-Papiermustermappe mit 23 verschiedenen Papier- und Kartonsorten sowie ein Rohstoffkästchen mit den wichtigsten Papierroh- und Hilfsstoffen dienen dem praxisnahen Einsatz. Der Koffer kann für 40,60 Euro (inkl. MwSt. und Versand) auf der Homepage des VDP unter www.vdp-online.de bestellt werden. Alle Broschüren und weiteren Elemente des Koffers können aber auch einzeln über die genannte Homepage oder beim VDP direkt bestellt werden.

· Ein Extra nicht nur für Schulen, sondern auch für Unternehmen oder Kommunen ist das Papiermobil, eine mobile Modellpapiermaschine im Maßstab 1:10, die für Vorführungen angemietet werden kann. An ihr kann der Zuschauer Schritt für Schritt – vom Stoffauflauf bis hin zur Aufrollung des fertigen Papiers – nachvollziehen, wie Papier industriell hergestellt wird. In einem Infozelt werden Details zu den Papierrohstoffen erklärt. Termine und Preise finden sich unter www.papiermobil.de .

Dieses breite Angebot lebt davon, dass es in die Schulen hineingetragen wird. Mitarbeiter der Papierindustrie, die dies über ihre persönlichen Kontakte tun möchten, unterstützt der VDP dabei gerne.