Archiv Papier und mehr

Körper und Geist trainieren

Neu geschaffen wurden die Fitnessräume für die Auszubildenden im Papierzentrum Gernsbach. Eine Reihe an zusätzlichen modernen Geräten für Kraft- und Konditionstraining sowie jetzt auch eine Boulderwand stehen zur Verfügung.

Das Papierzentrum Gernsbach, die große Bildungseinrichtung der deutschen und Schweizer Papierindustrie, verzeichnet mehrere hundert Gäste täglich. Sie werden nicht nur mit profundem Wissen versorgt – in ihrer Freizeit können sie an Ort und Stelle auch Sport betreiben. Dafür stehen Auszubildenden, Meisterschülern, Studenten und Seminargästen jeweils gesonderte Fitnessräume zur Verfügung. Nach der Einrichtung eines Sportraums für Seminargäste wurde vor Kurzem der Bereich für die Azubis komplett erneuert. Beide sind mit professionellen Geräten zur gezielten Stärkung sämtlicher Muskelpartien sowie mit Ellipsentrainern und Fahrradergometern für ein schonendes und effizientes Herz-Kreislauf-Training ausgestattet. Wer gezielt seine Kraft steigern möchte, kann Multipress, Cable Tower und Drückbänke mit einer großen Auswahl an zugehörigen Gewichten nutzen. Alle Geräte lassen sich intuitiv bedienen und ermöglichen ein individuelles Training. Wer sich noch nicht auskennt, erhält von Betreuern Ratschläge zur richtigen Nutzung.

Eine besondere Möglichkeit zur Freizeitbetätigung bietet eine Boulderwand im Fitnessraum für die Auszubildenden. Was auf den ersten Blick recht einfach aussieht, stellt so manchen, der erstmals daran klettert, vor eine enorme Herausforderung. Beim Trendsport Bouldern klettert man waagerecht, an durch verschieden farbige Griffe gekennzeichneten ausgeklügelten Routen. Konzentration, Überlegung und Kraft sind erforderlich, um eine Route erfolgreich zu bewältigen. Die Kletterhöhe ist begrenzt, so dass man sich nicht anseilen muss. Die Boulderwand, von einer Fachfirma erstellt, wird regelmäßig auf ihre Sicherheit geprüft.

Sehr beliebt ist auch eine anschließende neue Sauna mit zugehöriger Ruhezone, die bis zu fünf Personen gleichzeitig nutzen können. Der gesamte Freizeitbereich ist täglich von 13.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.

Von einem erfahrenen Coach angeleitet wird ein Jiu-Jitsu-Kurs, an dem Interessierte zweimal wöchentlich teilnehmen können. Die ursprünglich aus Japan stammende Kampfsportart stärkt das Selbstbewusstsein, fördert die Fähigkeit Konflikte friedlich zu lösen und hilft beim Stressabbau. Das Freizeitangebot im Papierzentrum bietet aber noch mehr: Für Entspannung, Geselligkeit und Bewegung stehen Tischkicker, Billardtische, Tischtennisplatten und eine hauseigene Kegelbahn bereit. ■