Archiv Papier und mehr

Aktuelles Plakat-Design

Jedes Jahr prämiert eine Jury die hundert besten Plakate aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gewinnerplakate werden auf Ausstellungen gezeigt und in einem Jahrbuch publiziert. Der Wettbewerb gilt als wichtige Institution aktuellen Plakat-Designs.

Die Gewinner des Wettbewerbs um das beste Plakat-Design des Jahres 2016 aus dem deutschsprachigen Raum stehen fest. Die international besetzte Jury wählte aus 814 Plakaten von 305 Einreichern die hundert besten aus. Nach Ländern gliedern sich die prämierten 100 Plakate und Plakatserien in 46 mal Deutschland, 52 mal Schweiz und zwei mal Österreich. 82 Plakate waren Auftragsarbeiten, sechs Eigenaufträge/Autorengrafik und zwölf Projektaufträge mit schulischer Betreuung. Zu sehen waren die Gewinnerplakate im Kulturforum Potsdamer Platz der Staatlichen Museen zu Berlin, anschließend werden sie in Essen, Nürnberg sowie in La Chaux-de-Fonds, Luzern, Wien und Zürich ausgestellt. Publiziert sind sie im Jahrbuch „100 beste Plakate 16“, realisiert in Zusammenarbeit mit dem Verlag Kettler, Dortmund.

Der Wettbewerb „100 beste Plakate des Jahres“ wurde Mitte der 60er Jahre in der DDR begründet. Dank intensiver und erfolgreicher Bemühungen des Verbands der Grafik-Designer e.V. um die Weiterführung konnte der Wettbewerb auch nach der Wende 1989 erhalten und weiter ausgebaut werden. Seit dem Jahrgang 2001 wurde er zum internationalen Leistungsvergleich erweitert. In einem umfassenden Online-Archiv sind alle 100 besten Plakate ab Jahrgang 2001 zu finden unter:

www://100-beste-plakate.de


Das Logo des Wettbewerbs 2016 gestaltete Yuan Wang, Hochschule für Gestaltung, Offenbach.